Die Unendlichkeit

Du bist die Unendlichkeit die ich erlebe.

Weinend, nicht infolge des Verlangens,

sondern wegen der Sehnsucht.

Das zu erleben ist es wonach ich trachte.

Die Summe all dessen was war all jenem was kommt,

 oben auf den höchsten irdischen Spitzen festzuhalten.

Schweigend in dem Moment,

 mit einem letzten Willen.

Halt dich fest am großen Tor des Erdkreis.

Zeig mir einen Augenblick die Ikone,

 das im Laufe der Jahre von mir verlorene,

vergessene Bild.

Gib mir nur kurz die  Steinschleuder um den Grund zu treffen

 wegen dem ich all meine Jahre totgeschlagen habe.

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code